Qualitätskriterien

Worauf muß ich vor der Therapie achten? Fragen Sie vor Ihrer Therapie nach der Ausbildung des Behandlers um einen größtmöglichen Erfolg für Sie zu gewährleisten. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, sollten Sie sich an einen Arzt wenden, der eine gute Ausbildung hat und sich regelmäßig weiterbildet.

Meine Qualifikationen:

A-Diplom:

Diese Akupunktur-Grundausbildung dauert 140 Unterrichtsstunden. Einige belegen nur ein Wochenend-Seminar, andere haben zahlreiche Kurse an renommierten Institutionen belegt.

B-Diplom:

Dieses ist eine Akupunktur-Vollausbildung mit 350 Unterrichtsstunden. Dazu ist eine schriftliche, mündliche und praktische Prüfung erforderlich.

Warum nehmen wir nicht an den Verträgen der gesetzlichen Krankenkassen teil?

Qualifikation:

GKV: Am Modellversuch konnten bis jetzt Ärzte teilnehmen, die eine Mindestanzahl von Akupunkturen nachweisen konnten, ohne besondere Qualifikation oder mit mindestens dem A-Diplom (160 Stunden). Die gesetzlichen Krankenkassen (GKV) fordern jetzt eine Ausbildung mit 200 Stunden und eine Prüfung.
Unsere Qualifikation: B-Diplom (350 Stunden) mit zusätzlicher Ausbildung der Ohrakupunktur nach Nogier (bei Nogier gelernt) und Schädelakupunktur nach Yamamoto (bei Yamamoto gelernt) einschließlich Prüfung.

Ausstattung:

GKV: in der Regel liegen die Patienten in Kabinen oder durch vorhänge getrennt auf Tragen/Liegen

Unsere Ausstattung: Wir haben einen eigenen Raum für die Akupunkturen in dem Sie in Ruhe entspannen können. Sie können entweder gemütlich sitzen oder auf einer speziellen Entspannungsliege ausruhen.

Qualität:

GKV: In der Regel sticht der Arzt in wenigen Minuten sein festgelegtes Konzept gegen die Schmerzen und wendet sich dann dem nächsten Patienten zu. Nach 20 Minuten werden die Nadeln durch die Arzthelferin entfernt. Auf Grund des hohen Kosten- und Zeitdruckes verwenden die meisten Ärzte billige Nadeln und es gibt keine weitere Betreuung oder Nachbesprechung.

Unsere Qualität: Wir planen 30 Minuten Zeit für jeden Patienten ein. Das individiuelle Konzept erklären wir Ihnen während der Therapie gerne.  Um eine rasche Schmerzlinderung zu erreichen und die Therapie zu optimieren, kombinieren wir die Körperakupunktur mit Ohr-/oder Schädelakupunktur. Wenn wir eine zusätzliche Tiefenstimulation für sinnvoll erachten, setzten wir zusätzlich die Moxibustion ein (lokale Erwärmung der Akupunkturpunkte mit Beifuß). Wir decken Sie auf Wunsch mit einer warmen Decke zu und stellen wärmende Kirschlernkissen bereit, alles damit Sie sich wohl fühlen und die Therapie genießen können.
Gerne reichen wir Ihnen eine aktuelle Zeitschrift und Getränke.
Unsere Nadeln sind von sehr hoher Qualiät aus einem flexiblen silikonbeschichteten Spezialstahl der Firma Seirin. Einmalnadeln minimieren das Infektionsrisiko und die Silikonbeschichtung lässt die Nadel schonend durch die Haut gleiten
Die hochwertigen Dauernaldeln sind aus Gold und werden mit Hilfe einer elektronischen Punktsuchhilfe platziert. Nur so errechen wir die optimale und schonende Behandlung  am Ohr. Diese sind zwar kostenintensiver, aber wesentlich sicherer und angenehmer in der Anwendung.

Indikationen:

GKV: Mit Akupunktur dürfen zu Lasten der gesetzlichen Krankenkassen folgende Erkrankungen behandelt werden: Schmerzen mindestens eines Knies seit mindesten 6 Monaten oder Rückenschmerzen (nur im Lendenwirbelbereich) seit mindestens 6 Monaten, die maximal bis zum Knie ausstrahlen.
Alle anderen Erkrankungen sind ausgeschlossen. Nach einer Therapie ist eine Sperrfrist von 12 Monaten einzuhalten, bis eine neue Akupunktur begonnen werden darf.

Über die Indikationen der GKV hinaus behandeln wir die international anerkannten Indikationen der Fachgesellchaften und der WHO.

 

Falls Sie noch Fragen haben, beantworte ich Ihnen diese gerne. Schreiben Sie doch einfach eine e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.